<
Myspace Cursors


  Startseite
  Archiv
  YFU
  North Carolina
  Gästebuch
  Kontakt

   Bilder von Hier
   Kathinkah
   YFU

http://myblog.de/kathiusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Drama

also ich warte gerade auf meine Mitfahrgelegenheit nach Raleigh, denn dort werden alle Austauschschueler heute abend uebernachten, die morgen frueh nach New York sollen.

Ich muss sagen, dass mir Amerika von Tag zu Tag besser gefaellt. Ich fuehle mich hier mitlerweile doch sehr zu hause und sogar schule macht mir richtig spass. Vor allem Drama als Schulfach. Darauf freu ich mich eigentlich jeden Tag. Dazu muss ich auch sagen, dass meine Schule richtig gut darin ist. Es hat richtig Niveau und man wird doch sehr aufs proffessionelle Schauspielen getrimmt. Letzte Woche habe ich mir das Theaterstueck von der Honors Class angeschaut und es war sehr gut. Ich glaube das beste was ich bisher schulmaessig gesehen habe. Jedenfalls haben die letztes Wochenende an einem regionalen Wettbewerb teilgenommen und haben den gewonnen sowie saemtliche Awards. Jetzt kaempfen sie darum fuer den Staat national auftreten zu koennen, wenn ich das richtig verstanden habe.Ich find das ziemlich genial und wahrscheinlich kann ich diese Klasse fuers 2. Halbjahr belegen. Was ich auch sehr genial finde, ist dass wir jedes Mal gefilmt werden bei den Probendurchlauefen. So kann man jedes Mal sehen was man falsch macht, oder ob man guten Koerpereinsatz zeigt usw. Ich lerne doch sehr viel. Theater wird hier auch sehr ernst genommen. Mein Lehrer ist super und er scheint auch richtig Ahnung zu haben. Allerdings hat er auch schon jetzt nach den ersten 10 Wochen jemanden aus meiner Theaterklasse rausgeworfen, aus dem Grund, da er das nicht richtig ernst genommen hat. Also es scheint hier doch eine wichtige Rolle zu spielen...ich wuerd sagen, die perfekte Schule fuer mich^^ Mir gefaellts!

 

10.11.06 20:42


Die letzten 10 Tage

Hey!!!

also in letzter Zeit ist doch viel passiert. Ich finde eigentlich kaum noch Zeit hier reinzuschreiben.

Am vorletzten Wochenende war ich denn wie angekuendigt auf dem von YFU veranstalteten Kanutrip und um es in einem Satz zu beschreiben: Es war verdammt kalt!!! Der Trip war in den Bergen von North Carolina und es war dort scho richtig kalt und Herbst. Ganz anders als hier in Wilmington, wo es teilweise noch richtig warm ist. Jedenfalls haben wir in Zelten bei Minusgeraden geschlafen, oder besser gesagt gefroren! Das beste daran war eigentlich, dass ich andere Austauschschueler aus der ganzen Welt kennen gelernt habe und der Countrydance am letzten Abend in einer alten Scheune (so richtig amerikanisch^^). Allerdings hatte ich nachts 3 Pullover, eine Jacke, einen Schlafsack, 2 Hosen, 3 Paar Socken, Handschuhe und einen Schal an. Trotzdem hab ich gefroren wie verrueckt nachts. Dennoch war es ein lustiger Trip im Nachhinein mit einer dicken Erkaeltung. Allerdings musste der verfrueht abgebrochen werden, da es einfach zu kalt war. Dafuer sind wir aber noch zum riesen Jahrmarkt nach Raleigh Gefahren.

Die letzte Woche war denn Homecoming Woche in meiner Schule und es war viel los. Wir hatten jeden Tag ein anderes Motto wie wir uns anziehen konnten. Montag war Sport, Dienstag hat man sich angezogen wie ein Celebrity, Mittwoch war whakitahki (alles bunt durcheinander), Donnerstag hatte jeder Jahrgang ein eigenes Motto. Das heisst, alle Juniors liefen als Touristen rum und die Seniors als alte Leute. Ich habe sogar einen Senior im Rollstuhl durch die Schule fahren sehen und mit grauen Haaren. Freitag haben sich denn alle nach den Schulfarben angezogen, also marineblau und Gold oder sich piratenmaessig angezogen, da meine High School einen Piraten als Maskottchen hat.
Donnerstag Abend war denn Homecoming Dance. Ich bin zusammen mit Sarah dort hingefahren und ich hab viele Leute aus Drama getroffen. Die Leute sind echt super drauf hier und ich hab mich schon mit mehreren angefreundet. Zumindest war ich am Donnerstag nach der Schule noch zusammen mit Julie ein Kleid kaufen und ich hab ein schoenes schwarzes Neckholderkleid gefunden Das Motto auf dem Dance war die 80iger, also konnte man sich entweder dementsprechend anziehen oder im formell. Es war aber ein toller Abend!

Freitag war denn das Homecoming Footballspiel und in es war so viel los, das gibts gar nicht. Meine High School hat gegen ihren absoluten Erzfeind gespielt und sehr ueberraschend gewonnen. Als das Spiel aus war sind alle wie verrueckt aufs Feld gestuermt. Schliesslich hat auch keiner mit einem Sieg gerechnet. In der Halbzeit wurde dann die Homecoming Queen gekroent und alle hatten ganz edle Kleider an und wurden ganz festlich und formell mit Begleitung angekuendigt. Leider hat keine von den beiden Maedels gewonnen, die ich etwas naeher kannte.
Samstag Abend war ich denn bei Sarah auf dem Geburtstag eingeladen und wir waren mit ein paar Maedels downtown Fondue essen. Ich war so satt danach, aber das Essen war sehr gut

23.10.06 04:09


hier bin ich jetzt

Mein letzter Eintrag ist schon ne ganze Weile her, aber da ich sowieso gerade mal zeit habe, weil ich wegen meiner augeninfektion ohnehin nicht zur schule kann, schreib ich jetzt mal wieder was.

Also mir geht eswirklich sehr gut hier. Heute bin ich genau 2 Wochen schon hier un ich fuehl mich sehr wohl. Schule war zwar Anfang noch ein grosses Chaos mit meinem Stundenplan, aber mittlerweile klappt alles. Wilmington ist ne schoene Stadt und auch nicht zu klein, eher ein wenig groesser als Flensburg. Meine Gastfamilie ist tota super und die kleinen Maedels sind voll suess. Die haben gleich am ersten Wochenende nach meiner Ankunft eine Willkommensfeier fuer mich organisiertmit all ihren Freunden und ein paar Schauspieler habe ich auch schon am Drehort gesehen. Mein Gastvater ist halt selten zu Hause, weil die eigntlich nur am drehen sind.

Ja mein Stundenplan in der Schule hat sich auch ein wenig veraendert. Ich hab jetzt Body Conditioning, Photography, US History und Drama und vor allem der Sportkurs ist eigentlich nur knallhart. Es scheint jeder vor dieser Leherin hier ziemlich Respekt zu haben und keiner mag sie so wirklich. Nach einer Woche konnte ich das gut nachvollziehen. Dafuer kann ich aber jetzt hier Volleyball im Varsity Team spielen. Ich hatte am Montag das erste Mal Training, bin aber seit gestern fuer den Rest der Woche gesperrt wegen meinem Auge. Aber die Maedels im Team sind super und voll lieb. Ich versteh mich echt gut mit denen.

Am Sonntag war ich denn zum ersten Mal am Strand hier in Wilmington. Also ich war vorher schon mal am Strand, allerdings auf unserem YFU-Meeting in South Port. Aber der Strand hier ist echt schoen, voll klares Wasser, ueberall Palmen und das Wetter ist meistens gut und sehr warm. Das einzig bloede ist diese extreme Luftfeuchtigkeit, sodass ich mir meine Haare hier nicht glaetten kann, aber ihr kennt mich ja

Ich freu mich schon besonders auf naechsten Monat. Dann geht es nach New York!!!!! Das ist so genial. Vielen Dank von hier aus an meinem lieben Papa, der mir das mal wieder ermoeglicht.

 Ich glaub das wichtigste hab ich nun erzaehlt. Also die Gegend hier ist wirklich schoen fuer, nah am Strand und sie drehen hier Filme und Serien, also mir gefaelts

Kathi

4.10.06 21:35


Ich ziehe um!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Qkay, am Donnerstag komm ich erstmal aus der Schule, wie sonst auch mit Hausaufgaben usw., allerdings etwas spaeter, da wir unser erstes Drama Club Meeting hatten. Annette erzaehlt mir dann ganz ploetzlich, dass YFU jetzt wohl doch noch eine andere feste Gastfamilie fuer mich gefunden hat an der Kueste von North Carolina. Das hat mich dann etwas sehr geschockt und ich glaub mir gingen erstmal 1000 Dinge gleichzeitig oder gar nichts durch den Kopf. Ich musste sofort mit Packen anfangen, da ich eigentlich schon am naechsten Tag haette fliegen sollen...

Nun bin ich aber immer noch hier in der Gegend von Charlotte. ich wurde am Freitag aus Burns ausgecheckt, musste mich von all meinen neuen Freunden verabschieden. Das war schon sehr komisch, da es alles auf einmal so schnell ging, aber ich denke das zu einigen doch eine wenig Kontakt bestehen bleibt. ich fliege uebermorgen, am Dienstag nach Wilmington zu meiner neuen festen Gastfamilie. Ueber die Familie weiss ich noch nicht sehr viel, aber ich weiss, dass sie sich wohl sehr auf mich freuen. Sie haben 2 Kinder (2 und 4 Jahre).
Wilmington ist sehr fuer Filmproduktionen beruehmt und die Gegend soll wohl auch sehr schoen sein. Unter anderem wurde dort Dawson's Creek gedreht. Mein Gastvater ist in der Filmcrew von einer beliebten amerikanischen Fernsehserie, die allerdings niemand in Deutschland kennt und Die Familie ist allgmein sehr in Theater und Film. Das find ich alles ziemlich super, wie die meisten von euch sich sicher denken koennen

Joa das ist so ziemlich das meiste was ich weiss. bin schon sehr gespannt auf die kommende Woche und wie es so wird. Ich denk mal, das naechste Mal werd ich mich denn schon aus meinem neuen Zuhause melden.

Bis Bald!

Kathi uuaaah ist das alles aufregend^^

18.9.06 01:24


HEYYYY!!!

Hey,

ich sitze hier gerade am PC, ganz gechillt, hoere meine Musik, die Miersen mir gebrannt hat und schreibe noch einen weiteren Blogeintrag!

Ich hatte heute echt nen schoenen Tag. Wir haben irgendwie, den morgigen Geburtstag von Olivia vorgefeiert, da ja morgen jeder so lange Schule hat und waren deshalb bei ihops Pfannkuchen essen und danach im Kino. Ich hab denn mit Jae Eun "World Trade Center" gesehen, der war so traurig und alle haben geheult in den Reihen hinter mir!
Naja, irgendwie wird das immer komischer mit meinem Deutsch und Englisch, weil man ja doch die meiste Zeit af Englisch eingestellt ist. Ich hoffe mal, ich werd nicht so viele fehler in meinen weitern Beitraegen machen

Ich vermiss euch alle, soll morgen wieder zur Schule.

Kathi

5.9.06 03:40


In the Mountains

Am Wochenende waren wir mal wieder in den Bergen, aber diesmal richtig hoch. Wir waren auf dem Mount Mitchell, dem hoechsten Berg hier in den Appalachen und befanden uns ungefaehr in 6000fuss hoehe. Oben angekommen, hatte ich denn nen kleinen Zusammenbruch, als ich aus dem Auto gestiegen bin. Aber kein Grund zur Sorge, meine Gasteltern meinten, dass lag an der Hoehe und an dem kurvigem Auto fahren. Mir gings auch schnell wieder besser danach. Schliesslich sind wir auch durch Wolken gefahren, aber die Ausblicke waren wirklich sehr schoen. Sowas habe ich noch nicht gesehen bisher. Dort oben war es auch ungewoehnlich kalt fuer die  Verhaeltnisse hier (18grad). Mir hats aber richtig gut gefallen. Ueberall waren Schilder, dass man sich gefaelligst vor den Baeren in Acht nehmen sollte und ich habe sogar ne Fledermaus gesehen. Annette und Dennis meinten, dass die Umgebung hier oft mit Kanada verglichen wird und wundern tut es mich nicht. Bilder kommen noch, versprochen. Was ich stark finde, ist dass die Umgebung nur 2 Stunden Autofahrt entfernt ist und dass sie dort schon in einem Monat Schnee erwarten, wo bei uns noch irgendwie Sommer ist.

Kathi

5.9.06 03:20


Das letzte Wochenende

Okay, dieses Wochenende war wirklich toll. Ich hab viel gesehen und erlebt.

Am Samstag war das geplante erste YFU-Picknick! Es war wirklich toll mal wieder ein paar Deutsche zu sehen und somit auch einige Leute vom Flug. Wir sind hier in der Gegend in North Carolina 14 Austauschschueler, davon 7 Deutsche und Rest Asiaten. Alle Gastfamilien, samt ihren ATS waren dabei.
Das Treffen war an einem netten Haus direkt am See gelegen, sodass wir auch bei dem immer noch genialen Wetter hier schwimmen konnten. Die Familie, die dort lebt und somit die Gasgeber sollte eigentlich meine Gastfamilie fuer mein Austauschschjahr sein und daher haette dies mein Zuhause sein sollen. Ich fands dennoch toll die Familie mal kennenzulernen, weil sie echt super lieb waren und mich auch gerne bei sich aufgenommen haetten.
Ansonsten haben wir sehr das schoene Wetter genossen und ich habe wieder neue Leute kennengelernt. Ich freue mich schon auf die naechsten Treffen.

Am Sonntag bin ich zusammen mit meinem Area Representative von YFU, deren Familie und meiner Gastschwester aus Korea in die Berge gefahren. Diese sind nur eine knappe Stunde Autofahrt von mir zu Hause entfernt und es ist wirklich schoen dort. In der Gegend haben sie damals auch Dirty Dancing gedreht und ich habe das Hotel aus dem Film gesehen, wo man in einer Swayze Suite einchecken kann und den See, an dem sie gedreht haben. Wir haben uns auch noch ein kleines Indianerdorf angesehen beim Chimney Rock und natuerlich war es mal wieder verdammt heiss (40 grad).

kathi

31.8.06 04:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung